protesTIERE

Tierschutz e.v.

Fridolin

Fridolin den ersten Ausflug ins FreieDer Schneehase Fridolin wurde vor ca. einem halben Jahr als kleiner Findling im Tierheim Bad Reichenhall abgegeben. Da dort niemand in der Lage ist, Wildtiere zu versorgen, wandte man sich an mich, weil bekannt war, dass ich zu Hause Kaninchen betreue. Das Häschen war gerade mal so groß, dass es in meine Handhöhle passte. Wir schätzten das Alter auf maximal eine Woche.
Irgendjemand hatte ihn am Predigtstuhl gefunden und – vielleicht auch etwas vorschnell – im Tierheim Bad Reichenhall abgegeben.Der Zufall wollte es, dass sich unser Präsident und dessen Ehefrau ein paar Tage zuvor beim befreundeten Tierheim „Theo“ www.tierheim-theo.at in die Aufzucht von jungen Wildkaninchen einweisen ließen.Mit großem Engagement und entsprechenden Schlafverlusten (das Kaninchen muss alle zwei Stunden, auch in der Nacht, mit Spezialmilch gefüttert werden) gelang es uns, den kleinen Fridolin durchzubringen.Nach einigen Wochen war es dann soweit! Fridolin wurde immer größer und durfte nicht weiter vermenschlicht werden. Er war ein wahnsinnig süßer Kerl, in den wir uns alle verliebt hatten.Der Winter stand unmittelbar vor der Tür und eine Auswilderung hätte dem kleinen Kerl das Leben gekostet. Also beschlossen wir, ihn zum Verein „Kleine Wildtiere in großer Not“ www.wildtiere-in-not.at nach Graz zu bringen. Zu diesem hervorragend geführten Verein, der sich auf die Pflege und Betreuung kleiner und kranker Wildtiere und deren spätere Auswilderung spezialisiert hat, besitzen wir bereits seit Jahren hervorragende Kontakte.Mit offenen Armen wurde unser kleiner Fridolin dort empfangen und zusammen mit seinen Artgenossen in einem wunderschönen Außengehege mit liebevoll eingerichteten Schlaf- und Versteckmöglichkeiten versorgt.

Fridolin 3 Tage bei unsVor wenigen Wochen war es dann soweit. Der Bewegungsdrang des kleinen Fridolin wurde immer größer. Zusammen mit einem Mitarbeiter des Nationalparks Berchtesgaden konnten wir in Erfahrung bringen, wo im Raum Bad Reichenhall Schneehasenpopulationen vorhanden sind. Dort musste auch der Fundort von Fridolin gewesen sein.

Am 18.06.2014 wurde Fridolin schließlich nach vierstündiger Autofahrt wieder an einem geeigneten Platz ausgesetzt.

Unmittelbar nach dem Aussetzen bestätigten uns Wanderer, dass sie erst vor kurzem in der Nähe Schneehasen gesehen haben. Damit dürfte einem Happy End nichts mehr entgegenstehen.