protesTIERE

Tierschutz e.v.

Igel

Igel – Perfekte Stachelkugeln

In Tüten und Kartons werden derzeit kleine Igel in Tierheimen abgegeben  oder einfach vor die Türe gelegt.
Tierheime, Tierärzte, der Tierschutzbund und auch Ihr Tierschutzverein  warnen davor, Igel einzusammeln – Igel gehören zu den besonders geschützten Tierarten und wichtig zu wissen: Igel helfen sich selbst! Sie sind das Erfolgsmodell der Natur – sie überleben auch ohne den Menschen!
Wer einen Igel aufnimmt muss wissen, dass er ihn vier bis fünf Monate nicht los wird und er ihn unbedingt vorher beim Tierarzt vorbeibringen muss! Auch das Auswildern ist nicht einfach und muss richtig gemacht werden. Igel, die nach Wintereinbruch, das heißt bei Dauerfrost oder Schnee, tagsüber draußen herumlaufen, sind in aller Regel krank oder verletzt.

Doch was ist zu tun, wenn ein Igel gefunden wurde?Igel

Es gibt eine Igel hot-line rund um die Uhr  unter Telefon: 0180 5551 9555 oder eine  E-Mail: info@pro-igel.de
Unser Igel hat fast keine natürlichen Feinde – er ist bestens geschützt in seinem Stachelkleid.
Der größte Feind des Igel ist der Mensch mit seiner hoffnungslosen Ordnungsliebe, seinen aufgeräumten blitzsauberen Gärten, kein Blättchen, kein Zweiglein darf herumliegen – das verträgt der Ordnungssinn nicht! Dem Igel ist bestens geholfen mit einem natürlichen mäßig aufgeräumten Garten, mit Laubhäufen, zugänglichem Kompost, der Garten soll auch Lebensraum für den Nützling Igel sein!

Winterschlaf und Winterruhe

  • Igel mit einem Gewicht von unter 300 g haben zu wenig für den langen Winterschlaf!
  • Füttern mit Rinderhack, Rührei, Geflügelfleisch, Dosenkatzenfutter gemischt mit Igeltrockenfutter
  • Tränken nur mit Wasser

In Abständen von 2 Tagen wiegen! Ab 650 g kann die Fütterung eingestellt werden. Er wird bei einer Temperatur nicht über sechs Grad plus in seinen lebenswichtigen Winterschlaf fallen. Als Notration sollte immer etwas Futter (Igeltrockenfutter) und Wasser vorrätig sein.
Wenn Sie einen Igel aufnehmen, bedenken Sie: Nicht jeder Igel braucht Hilfe, aber jede Hilfe muss richtig sein!

Igel gefunden – Was ist zu tun? Auskunft & Beratung rund um die Uhr

http://www.igelhilfe.net

Igelstation | Gabriele Reisinger | + 43 (0) 664 / 111 56 42 | St. Lorenz 100 | 5310 Mondsee